Wie Alarmiere ich Hilfe
Einführung
Ausrüstung
Notsignale
Wetterkunde
Bodenkunde
Lawinenkunde
Winterwandern
Winterausrüstung
Bergwander Links
 

Alpines Notsignal

Das alpine Notsignal besteht aus einem akustischen oder visuellen Zeichen, welches innerhalb einer Minute sechsmal abgegeben wird. Nach ca. einer Minute Pause wird das Signal wiederholt. Erhält man darauf ein dreimaliges Zeichen innerhalb einer Minute, ist der Notruf angekommen und die Bergrettung wurde verständigt.
Für den Notfall packen Sie eine gute Trillerpfeife in die Apotheke; das Pfeifen ist über einen Kilometer weit zu hören und damit das einfachste und sicherste Notsignal überhaupt.

Einsatz vom Rettungshubschrauber

   
REGA 1414    FUNK- (E Kanal 161.300 MHz.)

IM WALLIS: 144 (Funk: E-Kanal Alarm über Selektiv 21414 Funkrufname des 144 = VIVA)

- Sehen Sie sich nach einem geeigneten Landeplatz für den Rettungshubschrauber um
- Verwenden Sie zum Einweisen des Hubschraubers die Notzeichen! 

ARME V förmig über dem Kopf = Y es 

Linker Arm schräg nach oben und rechter Arm schräg nach unten \  = N o ( keine Hilfe nötig)

Achten Sie auf Gegenstände, die lose herumliegen (Kleidung, Rucksäcke, Skistöcke,....) Sie können die
Funktion der Rotoren bzw. die Steuerung behindern oder beschädigen und schlimmstenfalls zum Absturz
des Hubschraubers führen!

Landeplatz
- mindestens 25 x 25 m
- absolut hindernisfrei (keine Leitungen!)
- fester Untergrund, mindestens 6 x 6 m zum Aufsetzen der Kufen. Muss im Winter ausgestampft werden.
- Start und Landung nicht unmittelbar neben dem Patienten.

Verhalten als Einweiser

1.) Stellen Sie sich mit dem Rücken zum Wind auf und machen Sie das abgebildete "Yes-Zeichen“"
2.) Bleiben Sie am Rand der Aufsetzfläche stehen
3.) Entfernen Sie sich nicht, wenn der Hubschrauber direkt auf Sie zufliegt!!***
4.) Nähern Sie sich dem Hubschrauber erst nach absolutem Stillstand der Rotoren oder nach Anweisung der Hubschrauberbesatzung!

Anmerkung zu Punkt 3***
Warum stehen bleiben wenn der Heli doch direkt auf mich zukommt....?
Der Helipilot orientiert sich an Ihnen. Wie hoch das Gras oder der Schnee ist, wo er die Kufen hinsetzen muss. Da er ja kein Gefühl unter den "Füssen" hat. Sie sind sein "Höhenmesser" wie weit der Boden noch entfernt ist.

 

 


Letztes Update: 24.07.2007 16:39 Count: 2857 Copyright © 2004-2014 Daniela Walser